Kommerzielle Unabhängigkeit

wrapper_komm

Es gibt Menschen, bei denen löst das  Wort Kommerz Missbehagen aus. Bei anderen Menschen löst es Gier aus.

Offensichtlich ist das Thema Geld, sowie dessen Erwerb und Verwendung stakt emotional belegt. Natürlich nimmt es einen großen Teil unseres Denkens und Handelns in Anspruch und wir fühlen uns damit mehr oder weniger glücklich und zufrieden.

So hat es auch unmittelbaren Einfluss auf Gesundheit, Wohlbefinden, die verfügbare Freizeit und den persönlichen Handlungsspielraum.Er ist überwiegend geprägt von starken Glaubenssätzen, die aber überhaupt nicht der Wahrheit entsprechen müssen. Und dabei ist schon das Wort „Wahrheit“ sehr verschieden inhaltlich belegt.

Was also kann der Einzelne tun, um auch in diesem Lebensbereich zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu kommen? Das ist ein umfangreiches Thema, dem wir hier unsere Aufmerksamkeit widmen.

Es bestimmt die Art, wie wir selbst nach außen treten. Ein bereichernder Austausch ist beabsichtigt. Was gebe ich der Welt und was kommt zurück? Vielfach werden Personendaten, Kaufgewohnheiten, Vorlieben und Neigungen weitergegeben, verkauft. Google und Facebook machen damit Milliardengewinne. Ist es möglich, dieses Geld in den eigenen Reihen zu halten?

Unternehmen produzieren Waren, die mehr verbrauchen und weniger Lebensdauer haben als heutzutage möglich ist. Auch dort wird das ganz große Geld gemacht.

Hier werden Menschen angesprochen, die sich vorstellen können, dass es überall Alternativen gibt, die besser funktionieren, Menschen und Umwelt einen größeren Nutzen bringen und darauf warten bekannt zu werden. Dabei geht es nicht um die perfekte Lösung. Einfach mal anfangen, sich austauschen und schauen, ob es etwas gibt, das besser funktioniert als das allgemein übliche.